Sicheres Schiff im Sturm

Spaziergang-Logbuch Tag 2: Richtig, auch bei diesem Wetter, Sturmtief Niklas, haben wir uns nach draußen gewagt. Es waren aber natürlich nicht ganz so viele Spaziergänger unterwegs. Das ist die heutige Ausbeute an Kommentaren zu mir mit Zwillingswagen und Hund on tour: Erste Begegnung – älterer Herr: “Na wenigstens haben Sie bei …

Continue Reading →

Sechs Füße und vier Pfoten

Wenn die Große - hier mit auf dem Bild - im Kindergarten ist, dann geht es los zum Morgenspaziergang.

Spaziergang-Logbuch Tag 1: Jaaaaaa! Es gibt mich noch! Da ich Ende vorigen Jahres gleich noch zweimal Mutter geworden bin, ist es hier sehr ruhig geworden. Zweimal Mutter? Ja, von einem Zwillingspärchen! Da dieses seither unser Leben ordentlich umgekrempelt hat, werde ich hier auch immer mal wieder über die Zwei berichten. …

Continue Reading →

Was für ein Empfang

Nach fast fünf Wochen im Ausland war es heute richtig schön, wieder über die deutsche Grenze zu fahren. Zwischen Swinemünde und Bansin gibt es seit vorigem Jahr einen grenzüberschreitenden Ostsee-Boulevard. Und so fuhren wir neben den flanierenden Menschen zurück ins Heimatland. Der Weg dahin war allerdings mal wieder weiter – …

Continue Reading →

1300 Kilometer von zu Hause

DSC_2098

Ganz langsam kommen wir der Heimat näher. Polen ist das letzte Land auf unserer Ostseerundreise, danach geht es durch Meckenburg-Vorpommern und über Berlin zurück nach NRW. In einer langen, langen Etappe sind wir von Klaipeda in Litauen nach Tałty (Masuren) gefahren. Lang vor allem deshalb, weil die polnischen Straßen teilweise …

Continue Reading →

Straßen die Dritte

Gischt

Wir sind gewarnt worden, waren positiv überrascht, haben hier schon darüber berichtet und trotzdem muss ich noch einen weiteren Artikel zu den Straßen in Lettland schreiben – auch wenn wir jetzt schon in Litauen sind. Das Lieblingsverkehrszeichen scheint ein Achtung Schild zu sein mit einer welligen Straße darauf – bumpy …

Continue Reading →

Heiter bis wolkig

Da so viele nachgefragt haben: Zwischenzeitlich hatten auch wir hier ein bisschen Sommer. Mit Temperaturen bis 23 Grad (Luft) und einer erfrischenden 18 Grad Badewanne. Heute verlassen wir bei 18,5 Grad (Luft) Loftahammar an der Ostküste und fahren weiter Richtung Norrköping. Wir nähern uns also Stockholm, dem Venedig des Nordens. …

Continue Reading →

Vom Vänern zum Vättern

Örebo Kopie

Wir bleiben in Bewegung. Donnerstagmorgen haben wir die Westküste Schwedens verlassen und sind entlang des Vänernsees, dem größten See Schwedens, in einen kleinen Ort namens Säffle gefahren. Nach der Autobahnausfahrt ging es erstmal durch ein wirklich hässliches Industriegebiet, dann vorbei an der Bahnlinie. Innerlich fluchte ich schon leise auf die …

Continue Reading →

Schwedischer Sommer

DSC_1065[1]

Eines Tages fing es an zu regnen und es hörte vier Monate nicht auf. Wir haben so ziemlich jeden Regen gehabt, den es gibt. Regen mit kleinen prasselnden Tropfen, richtig schönen dicken Tropfen, Regen, der von der Seite kam und manchmal sogar Regen, der von unten nach oben zu kommen …

Continue Reading →

Hej, hej Sverige!

Den ganzen Tag über herrschte auf unserem Campingplatz in Mellbystrand in der südschwedischen Provinz Halland geschäftiges Treiben. Frauen und Mädchen suchten Blumen, um daraus Kränze zu flechten, Männer schleppten Unmengen an Essen (und natürlich Trinken) an. Mehrere Hüpfburgen warten auf ihren Einsatz und auch der geschmückte Baum, um den die …

Continue Reading →

In – west – tion

Im einen Moment scheint die Sonne, im nächsten ziehen dicke Wolken auf und wir fangen an zu bibbern. Wie gut, wenn man eine Weste hat. Deswegen für Euren Wortschatz: In – west – tion. Das gut angelegte Geld in eine Weste.