Kinder geben einem viel zurück…

IMG_5928

… zum Beispiel benutzte Taschentücher. Zurzeit mein Lieblingsspruch in allen Lebenslagen mit meinen drei Chaoten. In der Kommunikation mit meinem Mann reicht schon der erste Teil des Satzes. So gemein dieser vielleicht klingt, er hat uns in vielen Nicht-Lustig-Situationen, diesen Momenten in denen die Nerven blanker als blank liegen und …

Continue Reading →

Der Tag, an dem Chokry Belaid starb…

Blaue Lagune, Djerba

… wäre für mich eigentlich kein Besonderer gewesen. Ich wäre in der Redaktion gewesen, hätte mich vielleicht mit den Kollegen darüber unterhalten, was für Folgen das für Tunesien hat, aber wirklich berührt hätte es mich wohl nicht. Abends hätte ich in der Tagesschau die Bilder der Tumulte gesehen. Mehr als …

Continue Reading →

Home, sweet home

Wow, ist das alles groß und leer hier – das dachte ich, als ich das erste Mal nach sechs Wochen wieder unser Haus betreten habe. Den Weg dorthin mussten wir uns allerdings mit der Machete frei schlagen. (Der feuchte Sommer ist ein wahrer Traum – zumindest aus Sicht des Unkrauts …

Continue Reading →

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Vor sechs Wochen haben wir in Waabs (Schleswig-Holstein) unsere Ostseeumrundung begonnen. In Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) endete sie nun. Die letzten Tage unserer großen Tour haben wir mit Inselhopping verbracht: Dienstag Rügen (Kreidefelsen), Mittwoch Usedom (Strand). Bei diesem Bombenwetter fällt der Abschied von der Ostsee schwer. Doch langsam meldet sich der Heimwärtsdrang. …

Continue Reading →

Ein bisschen Schwund ist immer

Eine kleine Zwischenbilanz unserer Reise. Anzahl bereister Länder: sieben (zählt man Deutschland und Finnland mit) Gefahrene Kilometer: knapp 4000 Polizeikontrollen: eine Campingplätze:  16 Sonnenstunden: zu wenige Mückenstiche: zu viele Verluste: Pippi Langstrumpf I (irgendwo in Öxelosund), Markisenstange (gone with the wind), Wasserwaage (sollte man vor der Abfahrt vom Wohnwagenfenster entfernen) Beinahe-Verluste: …

Continue Reading →

Straßen die Dritte

Gischt

Wir sind gewarnt worden, waren positiv überrascht, haben hier schon darüber berichtet und trotzdem muss ich noch einen weiteren Artikel zu den Straßen in Lettland schreiben – auch wenn wir jetzt schon in Litauen sind. Das Lieblingsverkehrszeichen scheint ein Achtung Schild zu sein mit einer welligen Straße darauf – bumpy …

Continue Reading →

On we go

Heute geht es weiter nach Litauen, übermorgen wollen wir an der Kurischen Nehrung ankommen. Wie unsere Reiseroute von dort aus verlaufen wird, wissen wir noch nicht. Zunächst wird aber in jedem Fall Polen unser Ziel sein. Dann vielleicht noch Tschechien. Und irgendwann dann auch wieder Deutschland… Sobald es wieder Internet …

Continue Reading →

Schöne neue Welt

Navi

Und plötzlich ist da nichts mehr. Nur noch Land- und Wassermasse. Keine Straße. Das Navi kennt Estland nicht. Zumindest nicht so gut, als das es uns mehr als seine weiße Form auf blauem Grund, in diesem Fall die Ostsee, auf dem Bildschirm anzeigen will. Zum Glück ist für mich eine …

Continue Reading →

Louise in Love

Hund

Da hier die Frage aufkam, was denn eigentlich Louise, unser Border-Collie-Mischling, macht, ein kleines Update zu ihr. Natürlich reist sie mit. Bleibt ihr ja gar nix anderes übrig. Doch während für uns Zweibeiner Urlaub doch ziemlich viel mit Erholung zu tun hat, ist es für sie Stress pur. Sollte man …

Continue Reading →

Wir sind dann mal weg…

Die Berge bei uns im Keller können locker mit der Zugspitze mithalten. Einer ist weiß, der andere blau-rot-rosa-lila-gefleckt. Vor die Reise hat der liebe Gott die Hausarbeit gestellt. Gedanklich sind wir schon seit Tagen weg, doch da der Startschuss für unsere achtwöchtige Europareise einfach nicht fallen wollte, haben wir die …

Continue Reading →