1300 Kilometer von zu Hause

DSC_2098

Ganz langsam kommen wir der Heimat näher. Polen ist das letzte Land auf unserer Ostseerundreise, danach geht es durch Meckenburg-Vorpommern und über Berlin zurück nach NRW. In einer langen, langen Etappe sind wir von Klaipeda in Litauen nach Tałty (Masuren) gefahren. Lang vor allem deshalb, weil die polnischen Straßen teilweise …

Continue Reading →

Ein wunderschöner Streifen Land

DSC_1977

Für die Erkundung der Kurischen Nehrung, jenem 98 Kilometer langen, dabei mancherorts nur 400 Meter breiten, Landstreifens an der Ostseeküste, haben wir uns Fahrräder gemietet. Nichtmals zehn Minuten dauerte die Überfahrt mit der Fähre von Klaipeda nach Smiltyne – auf die Abfahrt warteten wir allerdings fast eine halbe Stunde. Äußerst …

Continue Reading →

Kreuze, Plattenbauten und Idylle

DSC_1909

Jonathan Bousfield ist mir in den vergangenen Tagen ein guter Freund geworden. Denn Jonathan kennt sich aus wie ein Einheimischer und weiß gleichzeitig wie wir Touristen ticken. Jonathan ist der Autor des „Rough Guides“ über die baltischen Staaten. Und er macht seine Sache wirklich gut. Nur, dass er mich auf …

Continue Reading →

Ein bisschen Schwund ist immer

Eine kleine Zwischenbilanz unserer Reise. Anzahl bereister Länder: sieben (zählt man Deutschland und Finnland mit) Gefahrene Kilometer: knapp 4000 Polizeikontrollen: eine Campingplätze:  16 Sonnenstunden: zu wenige Mückenstiche: zu viele Verluste: Pippi Langstrumpf I (irgendwo in Öxelosund), Markisenstange (gone with the wind), Wasserwaage (sollte man vor der Abfahrt vom Wohnwagenfenster entfernen) Beinahe-Verluste: …

Continue Reading →

Kaffeezeremonie

Wer uns, also Nils und mich, kennt, der weiß: Kaffee ist für uns Lebenselixier. Der darf auch im Urlaub nicht fehlen. Im Kopf noch ganz Zelter, haben wir einfach wie gewohnt unseren Handfilter und den zerbeulten kleinen Wasserkessel mitgenommen, den schon meine Eltern bei ihren Zelturlauben benutzt haben. Jeden Morgen …

Continue Reading →

Straßen die Dritte

Gischt

Wir sind gewarnt worden, waren positiv überrascht, haben hier schon darüber berichtet und trotzdem muss ich noch einen weiteren Artikel zu den Straßen in Lettland schreiben – auch wenn wir jetzt schon in Litauen sind. Das Lieblingsverkehrszeichen scheint ein Achtung Schild zu sein mit einer welligen Straße darauf – bumpy …

Continue Reading →

On we go

Heute geht es weiter nach Litauen, übermorgen wollen wir an der Kurischen Nehrung ankommen. Wie unsere Reiseroute von dort aus verlaufen wird, wissen wir noch nicht. Zunächst wird aber in jedem Fall Polen unser Ziel sein. Dann vielleicht noch Tschechien. Und irgendwann dann auch wieder Deutschland… Sobald es wieder Internet …

Continue Reading →

Oh Weg, wo bist Du?

Gauja Kopie

Der Gauja-Nationalpark stand heute auf unserem Besichtigungsprogramm. Und wir waren vorbereitet: Rucksack mit warmen Sachen und Regenzeug sowie Proviant gepackt und sogar vorher einen Weg überlegt, den wir entlang des Flusses Gaujas wandern wollten. Soweit so gut. Nach Sigulda, dem Ort, an dem wir unsere Tour starten wollten, fanden wir …

Continue Reading →

Bremen? Nein, Riga!

Riga

Plötzlich sind sie überall, die Menschen mit den Kameras, die die anderen Menschen fotografieren, die vor einer Bronzestatue posieren. Die Figuren sehen sehr vertraut aus… Moment, das sind doch… ja! Die Bremer Stadtmusikanten! Mitten in Riga. Eine Sekunde später wird mir auch schlagartig bewusst, was sie dort zu suchen haben. …

Continue Reading →

Westerncity

Pärnu

Von unserer ländlichen Surfcamp-Idylle in Eldiku sind wir am Mittwoch weiter Richtung Pärnu gefahren – dort sollen die schönsten Strände Estlands liegen. Die wir übrigens leider überhaupt nicht zu Gesicht bekommen haben… Als wir während unserer Odysee auf der Suche nach einem Stellplatz das erste Mal durch Pärnu fuhren, dachten …

Continue Reading →