Hej då Sverige!

Unsere Taschen für die Fähre sind gepackt, der Wohnwagen angekuppelt. Die vergangenen Tage haben wir in Vaxholm bei Stockholm verbracht. Davon einen richtigen Strandtag mit 25 Grad und einen verregneten Sightseeing-Tag in Stockholm mit dem Freilichtmuseum Skansen, dem tollen Kindermuseum Junibacken und ganz viel Insel-Hopping. Das geht in Stockholm, der Insel die auf Pfählen gebaut wurde, auch gar nicht anders. Wir sind uns ganz sicher: Wir kommen wieder! Nach Stockholm, aber auch generell nach Schweden. Es gibt noch so viel zu sehen!

Übrigens: Mit fast 26 Grad haben wir unsere Urlaubs-Höchsttemperatur erreicht. Nun sind wir gespannt auf Estland und die anderen baltischen Staaten. Morgen gegen 10 Uhr werden wir im Hafen von Tallinn einlaufen. Und dann beginnt das Abenteuer. Der “Rough Guide Baltic States” schreibt jedenfalls von Stellplätzen auf denen man froh sein kann, fließendes Wasser zu haben und auf denen Wohnwagen immer noch ein merkwürdiges und seltenes Phänomen sind. Strom? Fremdwort. Naja. So schlimm wird es schon nicht werden. Und falls doch: Ein oder zwei Wochen wird es schon ohne gehen. Mit Gas und Batterien. Spätestens dann sind wir in Polen. Und das ist inzwischen ja nun eindeutig sehr europäisch.

Also: Hej då Sverige! – Tschüss Schweden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>