Kinder geben einem viel zurück…

IMG_5928

… zum Beispiel benutzte Taschentücher. Zurzeit mein Lieblingsspruch in allen Lebenslagen mit meinen drei Chaoten. In der Kommunikation mit meinem Mann reicht schon der erste Teil des Satzes. So gemein dieser vielleicht klingt, er hat uns in vielen Nicht-Lustig-Situationen, diesen Momenten in denen die Nerven blanker als blank liegen und …

Continue Reading →

Andere Länder, gleiche Sitten

image

Wer aufmerksam hier mitgelesen hat, dem ist sicher aufgefallen, dass mein “Experiment” – alle Sprüche bezüglich der Zwillinge auf unseren Spaziergängen – hier je geendet ist. Zum Einen war wohl einfach das Wetter so ungünstig, dass ich viel weniger Menschen als sonst begegnet bin. Und die wenigen, denen ich begegnet …

Continue Reading →

Der Tag, an dem Chokry Belaid starb…

Blaue Lagune, Djerba

… wäre für mich eigentlich kein Besonderer gewesen. Ich wäre in der Redaktion gewesen, hätte mich vielleicht mit den Kollegen darüber unterhalten, was für Folgen das für Tunesien hat, aber wirklich berührt hätte es mich wohl nicht. Abends hätte ich in der Tagesschau die Bilder der Tumulte gesehen. Mehr als …

Continue Reading →

Home, sweet home

Wow, ist das alles groß und leer hier – das dachte ich, als ich das erste Mal nach sechs Wochen wieder unser Haus betreten habe. Den Weg dorthin mussten wir uns allerdings mit der Machete frei schlagen. (Der feuchte Sommer ist ein wahrer Traum – zumindest aus Sicht des Unkrauts …

Continue Reading →

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Vor sechs Wochen haben wir in Waabs (Schleswig-Holstein) unsere Ostseeumrundung begonnen. In Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) endete sie nun. Die letzten Tage unserer großen Tour haben wir mit Inselhopping verbracht: Dienstag Rügen (Kreidefelsen), Mittwoch Usedom (Strand). Bei diesem Bombenwetter fällt der Abschied von der Ostsee schwer. Doch langsam meldet sich der Heimwärtsdrang. …

Continue Reading →

Was für ein Empfang

Nach fast fünf Wochen im Ausland war es heute richtig schön, wieder über die deutsche Grenze zu fahren. Zwischen Swinemünde und Bansin gibt es seit vorigem Jahr einen grenzüberschreitenden Ostsee-Boulevard. Und so fuhren wir neben den flanierenden Menschen zurück ins Heimatland. Der Weg dahin war allerdings mal wieder weiter – …

Continue Reading →

Trubelige Badeorte

collage_Duene

Jantar, Łeba und Dziwnowek heißen die polnischen Ferienorte an der Ostsee, die wir in den vergangenen Tagen besucht haben. Eines war es überall: Trubelig. Und zum Glück auch endlich mal sonnig. Richtig gut gefallen hat uns Łeba. Dort haben wir uns im Slowinski-Nationalpark die größte Wanderdüne Europas angeguckt. Es hat richtig, …

Continue Reading →

1300 Kilometer von zu Hause

DSC_2098

Ganz langsam kommen wir der Heimat näher. Polen ist das letzte Land auf unserer Ostseerundreise, danach geht es durch Meckenburg-Vorpommern und über Berlin zurück nach NRW. In einer langen, langen Etappe sind wir von Klaipeda in Litauen nach Tałty (Masuren) gefahren. Lang vor allem deshalb, weil die polnischen Straßen teilweise …

Continue Reading →

Ein wunderschöner Streifen Land

DSC_1977

Für die Erkundung der Kurischen Nehrung, jenem 98 Kilometer langen, dabei mancherorts nur 400 Meter breiten, Landstreifens an der Ostseeküste, haben wir uns Fahrräder gemietet. Nichtmals zehn Minuten dauerte die Überfahrt mit der Fähre von Klaipeda nach Smiltyne – auf die Abfahrt warteten wir allerdings fast eine halbe Stunde. Äußerst …

Continue Reading →

Kreuze, Plattenbauten und Idylle

DSC_1909

Jonathan Bousfield ist mir in den vergangenen Tagen ein guter Freund geworden. Denn Jonathan kennt sich aus wie ein Einheimischer und weiß gleichzeitig wie wir Touristen ticken. Jonathan ist der Autor des „Rough Guides“ über die baltischen Staaten. Und er macht seine Sache wirklich gut. Nur, dass er mich auf …

Continue Reading →